Was es beim Kauf von Gartenmöbeln zu berücksichtigen gilt

Um die schönste Zeit des Jahres im Garten so richtig genießen zu können, verlangt es nach den passenden Gartenmöbeln. Inmitten eines gepflegten Gartens zu sitzen macht mit den passenden, qualitativ hochwertig verarbeiteten Möbeln für Garten und Terrasse erst richtig Spaß.

Qualität, Design und Funktionalität

Ob Gartenmöbel für das eine oder andere laue Stündchen dienen sollen, für ausgelassene Partys oder für gesellige Abende inmitten von Familie und Freunden. Für welche Gelegenheiten auch immer: Auf die Qualität der verarbeiteten Materialien kommt es an. Möchte die Zeit doch so entspannt und bequem wie möglich verbracht werden. Deshalb sollte vor dem Kauf die eine oder andere Überlegung mit einbezogen werden. Qualitativ hochwertige Materialien stehen dabei im Vordergrund. Dies beginnt bei der Auswahl der Materialien. Grundmaterialien wie Aluminium, Metall oder pflegeleichtem Bambus oder Holz sind billigen Plastikvarianten vorzuziehen. Die Anzahl der Schweißnähte stellt ebenso ein Qualitätskriterium dar. Wobei es immer ein Qualitätshinweis ist, wie viel Schweißnähte sich am entsprechenden Material befinden. Hierbei gilt die Regel: „So viel wie nötig, so wenig wie möglich.“ Lackierungen müssen gleichmäßig und mehrlagig vorhanden sein. Dies sorgt für die Langlebigkeit der Möbel und schützt vor Wettereinflüssen. Absplitterungen dürfen keinesfalls vorhanden sein. Bei Gartenmöbeln aus Holz und Bambus muss darauf geachtet werden, dass diese ausreichend imprägniert worden sind. Möchte man doch nicht nach dem ersten zarten Regenschauer mit dem Imprägnieren der Möbel beginnen. Oder riskieren, dass die Möbel unter Feuchtigkeitsschäden zu leiden haben.

Schatten- oder Sonnenplatz: das ist die entscheidende Frage

Bei der Auswahl der verwendeten Materialien lohnt es sich darauf zu achten, auf welchem bevorzugten Platz man die Möbel aufstellen möchte. Bei einem Gartenplatz, der direkt in der Sonne liegt, können sich Gartenmöbel aus Aluminium oder Metall als heiß, im wahrsten Sinne des Wortes erweisen. Dementsprechend verlangt es nach einem Sonnenschirm, der groß genug ist um die gesamte Sitzgarnitur abzudecken. Ein schwenkbares Modell eignet sich hier besonders. Ebenso sollte auf die Materialbeschaffenheit der Sitz- und Liegeauflagen geachtet werden. Diese sollten pflegeleicht und aus besonders leichtem Material sein. Dies aus dem Grund, weil leichte Materialien über eine geringere Dichte verfügen und deswegen weniger aufheizen können. Die Tatsache das diese am Abend oder nach der warmen Jahreszeit, leichter und einfacher verstaut werden können, zeichnen diese ebenso aus.

Finanzierung

Gute Gartenmöbel sind teuer. Doch inzwischen bieten viele Märkte eine günstige Finanzierung an. Hier muss man schauen ob es sich lohnt einen Kredit oder die Finanzierung zu wählen.

Eine Frage des Platzes und der Pflege

Leider ist die Sommerzeit zeitlich begrenzt. Welches bedeutet, dass nach dieser, die Gartenmöbel fachgerecht verstaut sein wollen. Weshalb Gartenmöbel, die stapelbar sind, gewisse räumliche Vorteile gegenüber jenen aufweisen, die nebeneinander untergebracht werden müssen. Wenn man vorhat die Gartenmöbel auch in der kalten Jahreszeit draußen stehenzulassen, sollte man sicher gehen, dass die Möbel aus wetterbeständigem Material gefertigt sind. Abdeckungen für diese verhindern, dass das Material Frost- und Nässe Schäden aufweist. Imprägnierungen verhindern, dass Temperaturschäden auftreten und die Möbel unansehnlich werden. Möchte man diese doch auch noch im nächsten Jahr wiederverwenden. Dabei gilt, je einfacher die Möbel gepflegt werden können, desto besser.

Wert beim Kauf von Gartenmöbeln sollte man, neben einem gefälligen Design, vor allem auf die Qualität der verwendeten Materialien und deren Verarbeitung legen. Etwas mehr beim Kauf investiert, sorgt dafür, dass man mehr von seinem sommerlichen Lieblingsplatz hat. Nicht nur für einen Sommer, sondern für viele die noch kommen werden.

Übrigens zählen auch Holz Gartenliegen zu den möglichen Varianten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.