Mülltonnen sauber verstauen

Obwohl Mülltonnen in jedem Haushalt notwendig sind, so möchte man sie doch immer irgendwie versteckt halten, denn sie sind defacto nicht schön anzusehen. Insbesondere im Frühling und Sommer, wenn der Garten schön blüht und voller Farbe ist, möchten die wenigsten eine Mülltonne dazwischen stehen haben. Aus ästhetischen Gründen lohnt es sich also über eine Abgrenzung nachzudenken, die die Mülltonnen gut verdeckt, aber man trotzdem nicht ewig braucht, um sie bei Abholung an die Straße zu schieben.

Welche Maßnahmen kann man ergreifen um die Mülltonnen zu verstecken?

Um die Mülltonnen zu verstecken, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die sich grundsätzlich nur in ihrer Optik unterscheiden, aber alle den Zweck gleich erfüllen. Um sich für eine Möglichkeit zu entscheiden, sollte man auch den Stil der Garteneinrichtung berücksichtigen, um zu verhindern, dass das Versteck für die Mülltonnen sich genauso wenig in den Garten eingliedert wie die Mülltonne selbst.
Außerdem sollte ein passender Ort gefunden werden, wo die Mülltonnen gut versteckt werden können, aber man sie immer noch gut erreicht, um etwas wegzuschmeißen. Hinzu kommt, dass man die Mülltonnen nicht komplett verbarrikadieren sollte, damit man sie noch leicht zur Seite bewegen kann, um sie an die Straße zu stellen.

Zu den Versteckmöglichkeiten gibt es mehrere Varianten. Wenn man beispielsweise eine eher moderne Garteneinrichtung hat und kühlere Farben bevorzugt, so kann man zu Mülltonnenboxen aus Metall greifen, um sie darin zu verstecken. Diese sind natürlich sehr auffällig und leuchten bei Sonnenschein regelrecht, wenn Licht drauf trifft. Dies sollte berücksichtigt werden, wenn man zu einer solchen Anschaffung greift, denn für den Ein oder Anderen wäre das zu extrem und auffällig. Ansonsten ist diese Variante aber sehr pflegeleicht, denn man kann das Metall nach Regen schnell abwischen und wenn man ohnehin zu einem robusteren Metall greift, muss man sich auch keine Sorgen machen, dass es anfängt zu rosten. Zum Beispiel das Set von Garlivo überzeugt mit seinen matten Tönen und seiner Qualität.

Wenn man eine eher klassische Variante bevorzugt, die zwar ein wenig heraussticht, aber sich trotzdem in einen normalen Garten ohne viel Schnickschnack einfügt, dann wäre eine kleine Mauer drumherum oder gemauerte Boxen eine Überlegung wert. Hierbei kann der Stein selbst ausgewählt werden, damit es sich in den Garten schön einfügt.

Eine weitere Möglichkeit für diejenigen, die es grün mögen ist, eine kleine Hecke um die Mülltonnen herum, denn dadurch sind diese nicht mehr so auffällig und zweitens kann man es mit einer schönen grünen Hecke kaschieren, die wiederum eine perfekte Ergänzung zum Garten ist. Hierbei sollte man sich bewusst sein, dass eine Hecke immer etwas Arbeit ist (wie die meisten Pflanzen), da sie hin und wieder geschnitten werden muss. Wenn man die Hecke aber nicht zu hoch wachsen lässt, sollte dies nicht zu viel Arbeit verursachen.

Eine weitere etwas kostspieligere Variante ist ein Gartenhaus, was nebenbei noch Stauraum für vieles mehr bietet als nur die Mülltonnen. Jedoch benötigt man hierfür deutlich mehr Platz als für die anderen Varianten und es kann je nach Modell auch sehr teuer werden. Jedoch kann man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wenn man ohnehin ein Gartenhaus wollte und die Mülltonnen verstecken will.

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten, seine Mülltonnen schön und effizient zu verstecken. Um das Richtige zu finden, sollte man sein eigenes Budget festlegen und außerdem entscheiden, welche Variante am besten zum eigenen Garten und seinem Stil und Platz passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.