Grabschmuck- Worauf sollte man achten und was wählt man am besten dafür

Unter Grabschmuck sind alle Gegenstände, Ornamente und zusätzliche Beistellelemente zu verstehen, die man zur Grabgestaltung benutzten kann. Hierzu gehören auch Vasen, Laternen, Lampen, Kerzen und ähnliche Artikel. Hier lesen Sie mehr zum Thema Grabschmuck, was man dabei beachten sollte, wie man am besten ein Grab angemessen schmückt und was Sie besonders beachten sollten…

Grabschmuck – So gestaltet man das Grab angemessen und stilvoll

Grabschmuck ist ein sehr weiter Begriff. Man kann je nach Geschmack individuelle Gestaltung entstehen lassen, indem man verschiedenen Grabschmuck untereinander kombiniert.

Lampen, Laternen und Blumenvasen

Diese gibt es in verschiedensten Größen, Formen und Varianten. Man kombiniert sie gerne mit Kerzen. Optisch ist es vorteilhaft, wenn man je nach Gestaltung des Grabes das passende Material nimmt. Bei hellerem Grabstein eignen sich helle Vasen aus Metall sehr gut, während zu dunklerem auch verschiedene Bronzetöne schön aussehen.
Laternen und Lampen werden oft in dunkleren Farben gewählt. Das schafft eine optische Verbindung zur Grabfläche selber.

Grabschmuck ganz individuell

Nicht nur Blumenvasen, sondern auch Kränze werden sehr oft gewählt. Die Kombination aus Blumen und Dekoelementen, verbunden zu einem bunten Kranz bringt Farbei in die Grabgestaltung und somit tun Kränze sehr viel zur stilvollen Gestaltung eines Grabes. Preislich ist diese Variante auch sehr Vorteilhaft, weil man sich die Kränze je nach Wunsch und Kostenvorgabe zusammenstellen lassen kann.
Wer es gerne individuell hat, wählt in Sachen Grabschmuck am besten verschiedene Behälter für Weihwasser, in hellen Tönen. Dazu kann man Kerzen aller Größen und Farben aufstellen, die das ganze Bild mit noch mehr Licht und somit Wärme verzieren.
Auch Pflanzenbehälter und Schalen in allen Größen passen hier sehr gut. Bei hellen Grabsteinen empfiehlt man rein optisch Behälter aus Bronze. Hier gibt es ganz unterschiedlichen Grabschmuck.

Symbole und Ornamente

Diese Art von Grabschmuck wird ganz gezielt verwendet. Ornamente und Symbole stehen für ganz besondere Ereignisse und Merkmale aus dem Leben der Verstorbenen.
Beispielsweise kann man ein Bäumchen mit bestimmten Anzahlen von Früchten platzieren oder in Blumenbehälter eine bestimmte Anzahl bon Lampen oder dekorative Kerzen aufstellen, die für die Kinder der Verstorbenen stehen. Jede Lampe, Frucht oder einzelne Kerze steht für ein Kind. Das ist beispielsweise eine sehr beliebte Art von Schmuck am Grab der Angehörigen.
Bilder in verschiedenen Formen, Aufschriften, Gravierungen in Dekoelementen und andere individuell gestaltete Gegenstände zählen ebenfalls zu den Ornamenten.

Tiere als Grabschmuck?

Warum nicht. Wen der/die Verstorbene ein großer Tierliebhaber war, einen sich auch solche Symbole als angemessener Schmuck. Auch Portraits vom eigenen Hund des 7 der Verstorbenen sind sehr beliebt als Schmuck am Grab.
Man kann natürlich auch kleine Symbole ans Grab legen, die mit verschiedenen Vorlieben der Person verbunden waren. Autoschlüssel für einen Fahrer, ein kleiner Ball bei Sportlern und ähnliche Gegenstände können für ganz bestimmte Lebensereignisse der verstorbenen Person stehen und sehen auch sehr privat aus.

Infos und Ideen findet man beim Fachgeschäft, im Netz oder im Blumenladen, wo man sich zeigen kann welche verschiedenen Zusammenstellungen man wählen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.